Einer der beliebtesten Wege, zu dem Erwachsene greifen, um abzunehmen, ist eine Low Carb Diät. Auch wenn dies ein viel diskutiertes Thema ist, eine Reduzierung der Kohlenhydrate, die du zu dir nimmst, kann dir dabei helfen Gewicht zu verlieren, gesünder zu werden und Übergewicht vorzubeugen. Aber was genau kann eine Low-Carb Diät denn, was andere Ernährungspläne nicht können? Im Folgenden wird die Low-Carb Diät genau erklärt, du findest die empfohlenen Nahrungsmittel für eine Low-Carb Diät und auch die Gesundheitsvorteile werden erklärt, die es mit sich bringt, wenn du dein Leben aufgrund einer Low-Carb Diät änderst.

Was ist ein Low-Carb Diät Plan?

Ein Low-Carb Diätplan ist ein Diätplan, bei dem die Menge an Kohlenhydraten, die du zu dir nimmst, reduziert wird. Meistens werden dabei Weizen Produkte vollständig aus deinem Ernährungsplan entfernt, um deine Gesundheit zu verbessern, Energie Tiefs zu verhindern und um abzunehmen. Bezogen auf einen Gewichtsverlust kann eine Low-Carb Diät eine gute Idee sein, wenn Kohlenhydrate das Problem in deiner aktuellen Diät sind. Schauen wir uns einmal die bekanntesten Low-Carb Diätpläne auf dem Markt genauer an und wie diese dir dabei helfen können abzunehmen.

Die Paleo Diät

Die in kurzer Zeit in der Fitness-Branche so berühmt gewordene Paleo Diät rät dazu, gar keine Kohlenhydrate zu konsumieren, die aus Weizen bestehen. Das bedeutet, dass typischerweise jede Mahlzeit, die aus der Nahrungsmittel Industrie kommt, in diesem Ernährungsplan verboten ist. Früchte und Gemüse werden sehr empfohlen. Im Allgemeinen reduziert die Paleo Diät die Zahl der Kohlenhydrate auf 50 Gramm pro Tag.

Atkins Diät

Es wird angenommen, das die Atkins-Diät eine der ersten Low-Carb Diäten überhaupt ist. Die Atkins Diät besteht aus 4 Phasen, die du durchläufst. In Phase 1 werden die Kohlenhydrate ziemlich radikal gekürzt (normalerweise weniger als 25 Gramm am Tag), gefolgt von Phase 2, die langsam die Kohlenhydrate wieder zurück in deinen Ernährungsplan bringt. Phase 4 ist dazu gedacht, dass du sie den Rest deines Lebens anwendest, aber auch hier sind nicht mehr als 100 Gramm an Kohlenhydraten pro Tag erlaubt.

Keto Diät

Die Keto Diät ist eine weitere Low-Carb Diät, die darauf abzielt, dass du nahezu gar keine Kohlenhydrate am Tag zu dir nimmst. Die Keto Diät konzentriert sich hauptsächlich auf das konsumieren von Fett, gemischt mit moderaten Mengen Protein. Die Keto Diät kann an manchen Tagen verlangen, dass du nur 5g Kohlenhydrate zu dir nimmst, also behalte das im Hinterkopf.

Allgemeine Low-Carb Diät

Manchmal hat eine Low-Carb Diät auch keinen bestimmten Namen und zielt einfach nur darauf ab, dass du weniger Kohlenhydrate zu dir nimmst, als du normalerweise isst oder sogar als empfohlen ist. Viele Erwachsenen bevorzugen diese Art von Diät, um bei jedem Gericht einfach weniger Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Du solltest dir überlegen, zu dieser Option zu greifen, wenn du nicht ganz so viele Einschränkungen auf deinem Ernährungsplan haben möchtest.

Ist eine Low-Carb Diät das Gleiche wie eine No-Carb Diät?

Viele Erwachsene, die versuchen abzunehmen denken, dass eine Low-Carb Diät zu verfolgen bedeutet, gar keine Kohlenhydrate zu essen. Während einige Low-Carb Diäten auf jeden Fall dazu tendieren, so wenig Kohlenhydrate wie möglich bei jeder Mahlzeit zu erlauben, gibt es doch große Unterschiede zwischen den verschiedenen Plänen. Schauen wir uns einmal die Unterschiede zwischen einer Low-Carb und einer No-Carb Diät an.

Low-Carb Diät

Eine Low-Carb Diät bedeutet genau das, was gerade beschrieben wurde; es bedeutet weniger Kohlenhydrate durch deine normalen Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Im Allgemeinen ist es ziemlich beliebt bei Erwachsenen, mit Low-Carb abzunehmen, das beschreiben wir später auch noch genauer. Eine Low-Carb Diät ist typischerweise so definiert, dass du genau die Menge Kohlenhydrate isst, die von Ernährungsexperten empfohlen ist. Der durchschnittliche Erwachsene, der sein Körpergewicht halten will, sollte zwischen 200 und 250 Gramm Kohlenhydrate am Tag zu sich nehmen, aber das ist für manche Körpertypen schon zu viel. Eine Low-Carb Diät reduziert möglicherweise die Kohlenhydrate auf 20 Gramm pro Tag, oder aber erlaubt bis zu 200. Das hängt alles ganz vom jeweiligen Diätplan ab, den du verfolgst.

No-Carb Diät

Im Gegensatz zu einer Low-Carb Diät, ist eine No-Carb Diät genau das, wonach es sich anhört: Es ist eine Diät, die absolut keine Kohlenhydrate enthält. Im Allgemeinen kann man sagen, dass der einzige Grund dafür, Kohlenhydrate komplett aus dem Ernährungsplan zu verdammen ist, wenn man wirklich schnell viel abnehmen will. Aktueller Stand ist, dass es keine Studie gibt, die belegen könnte, dass es sicher ist eine No-Carb Diät durchzuführen und dies sollte auch nicht getan werden, falls es nicht von einem Doktor oder Ernährungsspezialisten angeordnet worden ist.

Was sind die Vorteile einer Low-Carb Diät?

Jetzt, da du Bescheid weisst, was eine Low-Carb Diät ist und die Arten davon kennst, die am häufigsten angewendet werden, schau dir einmal an, was diese Diät für dich im speziellen tuen kann. Im Folgenden findest du einige der größten gesundheitlichen Vorteile einer Low-Carb Diät.

Krebs

Krebs ist aktuell die zweitäufigste Todesursache in Deutschland und es gibt dafür kein Heilmittel. Während ein Heilmittel erst noch gefunden werden muss, gibt es jetzt schon einige bekannte Mittel, mit denen zumindest das Krebs-Risiko reduziert werden kann. So kann z.B. eine Low-Carb Diät möglicherweise die Größe und das Wachstum bestimmter Tumore reduzieren. Dies führt zu der Vermutung , dass eine Low-Carb Diät möglicherweise bei der Krebs Therapie unterstützen kann. Dies ist eine große Motivation für jeden, der vorbeugen will und sein Krebs Risiko reduzieren will.

Kardiovaskuläre Krankheiten

Die Nr.1 Todesursache in Deutschland ist der Herzinfarkt. Aktuell ist fast die Hälfte aller Todesfälle Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall. Das bedeutet wiederum, dass es elementar für deine Lebenserwartung ist, dein Herzinfarkt Risiko zu reduzieren. Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Low-Carb Diät möglicherweise dabei hilft, das Risiko einer Herz-Kreislauf Erkrankung elementar zu reduzieren. Eine aktuelle Studie hat Übergewichtigkeit bei verschiedenen Erwachsenen untersucht und dabei festgestellt, dass eine Low-Carb-Diät nicht nur beim Abnehmen hilft, sondern dass sie auch das allgemeine Risiko für einen  Herzinfarkt reduziert. Wenn du für einen Herzinfarkt gefährdet bist, dann besprich einmal die Low-Carb Diät mit deinem Arzt des Vertrauens und finde heraus, ob das vielleicht etwas für dich ist.

Reduzierung des Körper-Fetts

Ein anderer Grund dafür, dass Erwachsene sich für eine Low-Carb Diät entscheiden ist der, Körperfett zu reduzieren. Körperfett wird in Form von Triglyceriden im Körper gespeichert und die totale Anzahl von Triglyceriden kann mit einem Bluttest bestimmt werden. Typischerweise wird eine Low-Fett Diät empfohlen, um Körperfett an deinem Körper zu reduzieren, aber es scheint als wäre eine Low-Carb Diät dafür genauso gut geeignet. Eine aktuelle Studie hat herausgefunden, dass Low-Carb Diäten und Low-Fat Diäten ziemlich gleichwertig effektiv sind, wenn es darum geht abzunehmen und einen gesunden Metabolismus zu entwickeln. Das ist eine weiter Motivation für jeden Erwachsenen, der sich gesünder ernähren will.

Gewichtsverlust

Der größte Vorteil für deine Gesundheit bei einer Low-Carb Diät ist der Gewichtsverlust. Es scheint, als würden die meisten Erwachsenen, die sich für ein Abnehm-Programm entscheiden, eine Low-Carb Diät wählen. Die Logik dahinter ist, dass du dadurch, dass du bei jeder Mahlzeit weniger Kohlenhydrate zu dir nimmst, ganz einfach deine Chancen erhöhst, abzunehmen. Da Kohlenhydrate häufig überkonsumiert werden, ist es ja logisch, dass du die Menge an Kohlenhydraten, die du isst, reduzieren solltest und das wiederum zu Gewichtsverlust führt. Dies ist natürlich nur ein Teil einer Diät, aber weniger Kohlenhydrate zu essen ist ein großer Fortschritt.

Sind Low-Carb Diäten effektiv für ein Abnehm-Programm?

Bevor wir diese Frage genauer erörtern, gleich mal zu Anfang die Antwort: Ja. Auch wenn diese Antwort mit einigen Diskussionen kommt, da Low-Carb Diäten, die nur mit dem Ziel Abnehmen durchgeführt wurden, eher gemischte Ergebnisse vorgebracht haben.

Wenn es dein Hauptziel ist, abzunehmen (sagen wir mal zum Beispiel 10kg), dann willst du dieses Ziel erreichen, egal wie.  Kalorien in deiner Diät zu reduzieren funktioniert normalerweise hervorragend und wenn du deine tägliche Diät um ca. 500 Kalorien reduzierst, kannst du davon ausgehen, ein Kilo pro Woche zu verlieren. Theoretisch bedeutet das also, wenn du das 10 Wochen durchziehst, bist du am Ziel.

Aber was passiert, wenn du dieses Ziel erstmal erreicht hast? Viele Erwachsene tendieren dazu, danach wieder zu alten Essgewohnheiten zurückzukehren, nur um dann rauszufinden, dass die Low-Carb Diät großen Gewichtsverlust verursacht hat, gefolgt von großer Gewichtszunahme. Hier beginnen für viele Erwachsene die Probleme, im Besonderen die Probleme mit der Low Carb Diät.

Die Idee ist, dass wenn du erstmal eine Low-Carb Diät beginnst, du das für die Ergebnisse machst, also ist es elementar, dass du diese Veränderungen zu Angewohnheiten für dein ganzes Leben machst. Du kannst dir überlegen, wieder ein paar Kalorien zu deinem Ernährungsplan hinzuzufügen, wenn du dein Ziel erstmal erreicht hast, aber konsumier auf keinen Fall wieder so viel Kohlenhydrate wie in der Zeit, bevor du mit dem Abnehmen begonnen hast (wenn das Abnehmen dein Ziel ist).

Low-Carb Essen

Dir dein Low-Carb Essen zusammenzustellen, ist normalerweise ziemlich simpel: Essen, das Fett und Proteine beinhaltet, wird verwendet. Trotzdem entscheiden sich Lebensmittel extrem in der Qualität. Schau dir die Nahrungsmittel Gruppen im Folgenden mal an, um einen Schnell-Überblick zu erhalten, wie du mit deiner Low-Carb Diät anfangen kannst.

Gemüse

Wenn du deine Low-Carb Diät genießen möchtest, ist es extrem wichtig eine große Auswahl an Gemüse zu haben. Im Allgemeinen kann man sagen, das Brokkoli, Blumenkohl, grüne Bohnen, Spinat Tomaten, Pfefferschoten, Pilze, Avocados und Mangold alles Möglichkeiten für dich und deine Low-Carb Diät sind.

Milchprodukte

Wenn du auf einer Paleo Diät bist, ist dies keine Kategorie, die du oft genießen wirst. Wie auch immer, Low-Carb Diäten enthalten folgende Milchprodukte: Ungesüßter Joghurt, Milch, Käse und im Allgemeinen alle Milch Varianten, die keinen Zucker enthalten. Zusätzlich dazu auch Eier. Behalte im Hinterkopf, dass alle Milchprodukte etwas Zucker enthalten, aber diese Mengen sind normalerweise so gering, dass sie für eine Low-Carb Diät in Ordnung sind.

Fleisch

Dies ist die Kategorie, die du am einfachsten genießen kannst, wenn du auf einer Low-Carb Diät bist. Man kann allgemein sagen, dass so ziemlich alle Fleischvarianten erlaubt sind. Versuche aber, zu sehr verarbeitets Fleisch zu vermeiden. Außerdem alles halb oder komplett frittierte Fleisch. Stattdessen solltest du dir am besten Fleisch aus Bio Tierhaltung suchen.

Nüsse und Pflanzliche Fette

Ein weiteres wichtiges Element einer Low-Carb Diät ist die Nuss-Gruppe, oder pflanzliche Fette. Viele dieser Fette enthalten hohe Mengen an Omega-3 Fettsäuren, die sehr effektiv sind, wenn es darum geht, deine Herz-Gesundheit zu beschützen. Wenn du gerade auf einem Abnehm Programm bist, solltest du dir aber klar machen, dass ein Überessen von Nüssen und Pflanzlichen Fetten ganz schnell deine tägliche Kalorienmenge in die Höhe treiben kann und Maß ist das Mittel aller Dinge in dieser Nahrungsmittel Kategorie. Du solltest dich vor allem auf Walnüsse, Erdnüsse, Chiasamen und Cashew Kerne konzentrieren sowie alle anderen Samen, die gesund sind.

Ist eine Low-Carb Diät das richtige für dich?

Wenn du dich dazu entscheidest, mit einer Low-Carb Diät anzufangen, sollte das vorher gut durchdacht sein. Wenn du darauf aus bist, Gewicht zu verlieren und schnell Resultate erzielen willst, dann ist eine Low-Carb Diät möglicherweise genau das richtige für dich. Trotzdem verursachen die meisten Low-Carb Diäten eher eine Gewichtszunahme, sobald man wieder zu seinem normalen Lebensstil zurückkehrt, also behalte unbedingt im Auge, dass du einen Plan findest, mit dem du langfristig zurechtkommst. Zusätzlich zum Gewichtsverlust, kann es möglicherweise wichtig sein, zu einer Low-Carb Diät zu wechseln um sich vor Gesundheitsrisiken wie Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu schützen. All diese Punkte musst du beachten, wenn es darum geht eine so tiefgehende Veränderung für dein Leben zu beschließen- besonders wenn es dabei um eine Low-Carb Diät geht.

Versuch es heute!